Neues Hauptquartier der EF Education First in Zürich

Der Anbie­ter von Bil­dungs­pro­gram­men EF Edu­ca­ti­on First hat das ehe­ma­li­ge Bör­sen­ge­bäu­de in Zürich bezo­gen. Bei der Gestal­tung der Räum­lich­kei­ten wur­de viel Wert auf kom­mu­ni­ka­ti­ons­för­dern­de Team­flä­chen und offe­ne Arbeits­be­rei­che gelegt.

Loungemöbel für zeitgemässe Meetings. Abbildung: EF Education
Loun­ge­mö­bel für zeit­ge­mäs­se Mee­tings. Abbil­dung: EF Edu­ca­ti­on

Das 1991 von Suter + Suter errich­te­te ein­sti­ge Bör­sen­ge­bäu­de in Zürich hat eine neue Funk­ti­on gefun­den. Das eben­falls in der gröss­ten Stadt der Schweiz ansäs­si­ge Büro Stü­che­li Archi­tek­ten plan­te die Umstruk­tu­rie­rung der mar­kan­ten, durch Glas und Run­dun­gen gepräg­ten Archi­tek­tur, wobei der Fokus des Ein­griffs auf der Gebäu­de­struk­tur lag.

Viel Platz für informelle Gespräche. Abbildung: EF Education
Viel Platz für infor­mel­le Gesprä­che. Abbil­dung: EF Edu­ca­ti­on

Multifunktionales Inventar

Das Innen­le­ben des mehr­stöcki­gen Gebäu­des stat­te­ten Stü­che­li Archi­tek­ten gemein­sam mit dem EF Archi­tec­tu­re & Design Team mit moder­nem, mul­ti­funk­tio­na­lem Inven­tar aus. Bil­dung, Kom­mu­ni­ka­ti­on, kul­tu­rel­ler Aus­tausch, Leh­ren und Ler­nen ste­hen im Fokus der Arbeit von EF Edu­ca­ti­on First. Dies sind wich­ti­ge Kern­zie­le und -wer­te, die sich auch in der aus­ge­wähl­ten moder­nen Möblie­rung und Ein­rich­tung wider­spie­geln, die für die Schwei­zer EF-Zen­tra­le aus­ge­wählt wur­de.

Der futuristische Eingangsbereich mit Sichtbeton. Abbildung: EF Education
Der futu­ri­sti­sche Ein­gangs­be­reich mit Sicht­be­ton. Abbil­dung: EF Edu­ca­ti­on

Lichthof als Herzstück des Gebäudes

Das Herz­stück des neu­en Dienst­lei­stungs­ge­bäu­des, wel­ches nun Arbeits­plät­ze für 800 Mit­ar­bei­ter bie­tet, ist der zwei­ge­schos­si­ge, rund 50 Meter lan­ge Licht­hof „the Exchan­ge“. Die­ser befin­det sich gleich hin­ter der ver­gla­sten Fas­sa­den­front. Der Licht­hof umfasst die ehe­ma­li­ge Ein­gangs­hal­le sowie den dahin­ter­lie­gen­den frü­he­ren Bör­sen­saal und bie­tet ein spek­ta­ku­lä­res Bild: Im offe­nen Raum mit frei­ge­leg­ter Beton­kon­struk­ti­on laden meh­re­re Aus­füh­run­gen von Otto­ma­nen und Kon­so­len aus der Kiik-Fami­lie von Arper zum Ver­wei­len und kom­mu­ni­ka­ti­ven Mit­ein­an­der ein, eben­so wie gegen­über­ge­stell­te Loun­ge­grup­pen.

Cubes für Meetings und Präsentationen. Abbildung: EF Education
Cubes für Mee­tings und Prä­sen­ta­tio­nen. Abbil­dung: EF Edu­ca­ti­on

Modernes Büroambiente

Über eine spi­ral­för­mi­ge, iko­ni­sche Wen­del­trep­pe ist die Lob­by mit den obe­ren Stock­wer­ken ver­bun­den. Auf meh­re­ren Eta­gen fin­den sich dort neben Arbeits­plät­zen, Emp­fangs- und Kon­fe­renz­räu­men auch Gemein­schafts­be­rei­che und Gastro­no­mie – alle­samt Orte der Begeg­nung. Inmit­ten die­ser mul­ti­funk­tio­na­len Räu­me inter­agie­ren die Möbel­kol­lek­tio­nen von Arper mit der jewei­li­gen Idee der Archi­tek­tur. Stüh­le des Her­stel­lers bil­den gesel­li­ge Sitz­grup­pen in glä­ser­nen Kon­fe­renz­räu­men, wäh­rend Sofa-Kol­lek­tio­nen gemüt­li­che Treff­punk­te kre­ieren. Ins­ge­samt ergibt sich ein farb­lich abge­stimm­tes, modern mini­ma­li­sti­sches Begeg­nungs- und Büro­am­bi­en­te, das indi­vi­du­ell auf die jewei­li­gen Anfor­de­run­gen der EF-Räum­lich­kei­ten ein­geht.

Der Hauptsitz der EF Education in Zürich. Abbildung: EF Education
Der Haupt­sitz der EF Edu­ca­ti­on in Zürich. Abbil­dung: EF Edu­ca­ti­on

 

Facebook
Twitter
WhatsApp
Flipboard
Evernote
Xing
LinkedIn
E-Mail